Inhalt | Impressum | Datenschutz | Rückseite
❮ -rückwärts | + ❯vorwärts

textkonstrukte | marc fritzlerTitelseite

büro für textarchitektur, münchen_ gestartet 2001_ texte für nachhaltige zukünfte

Rückseite

in worten, ohne bilder

textkonstrukte | marc fritzler informiert exklusiv in diesem büro.buch über seine arbeit — ein selbstportrait im netz mit stilmitteln des haptischen buches. ein novum!

Text_ Propaganda
Form_

Der Münchner Journalist und Textarchitekt Marc Fritzler hat sein büro.buch veröffentlicht — ein Novum in der elektronischen Publikationswelt!

Hier gelingt es einem Autor, endlich die Vorzüge des gedruckten Buches mit denen des elektronisch publizierten zu verbinden. Sein büro.buch verzichtet auf den technischen Ballast des Web 2.0: Es setzt auf Konzept, Inhalt, Text und Typographie. Als Thema bedient sich der Autor seines eigenen Büros. Prägnant vermittelt er den Aufbau und die Arbeit von textkonstrukte | marc fritzler — büro für textarchitektur, das thematisch auf Nachhaltigkeit und Europapolitik spezialisiert ist. Ausführlich schildert Fritzler ethische Aspekte, was für Büros seiner Branche einmalig ist.

Das textkonstrukte | büro.buch nutzt die Möglichkeiten der Typographie, die das Web-Design bietet. Und das Buch besticht durch seine durchdachte Navigation, die es den Lesern ermöglicht, mit nur einer Klickposition durch das gesamte Werk zu blättern — hier kommt der Vorteil des gedruckten Buches endlich in der elektronischen Welt an!

Wo andere sich mit dem Charme von Vereinsnachrichten präsentieren, nutzt textkonstrukte die journalistischen Arbeitsmittel. Wo andere fehlerhaften Quellcode produzieren, präsentiert sich dieses Buch auf validierten Seiten. Aus dem Meer der konzeptlosen Web-Auftritte hebt sich diese Publikation ab: durch das intelligente Konzept und — auch dies ein Novum — den Kodex für die Buchproduktion.

Überzeugen Sie sich, schlagen Sie jetzt das textkonstrukte | büro.buch auf!

  • textkonstrukte | büro.buch
  • herausgegeben von Marc Fritzler, unter Mitarbeit von Marc Frel
  • 12 Seiten [zzgl. Einlagen], kostenlos lesbar
  • textkonstrukte | verlag marc fritzler (Selbstverlag), München 2014
  • I S S N 1619–4225
  • textkonstrukte.de